wein++ Hauptseite


 

 

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum

 

Spanien

GalicienRiojaNavarraRuedaToroCigalesRibera del DueroLa ManchaAlicanteJerezExtremadura

Galicien | Top

Bodegas Martín Códax, Pontevedra und Cacabelo

Im äußersten Nordwesten ist es für spanische Verhältnisse kühl, regenreich und grün. Hier in Galicien, etwas südlich von Santiago de Compostela, wachsen sehr eigenständige Weine. In Sichtweite des Meeres, an den Rías, fjordartigen Meeresbuchten, der Albariño, er gilt vielen Kennern als der mit Abstand beste Weißwein Spaniens. Etwas weiter im Landesinneren, in den höheren Lagen von El Bierzo, wächst Mencía, hierzulande quasi noch unentdeckt.

Albariño DO Rías Baixas 2019 W

Rebsorte(n) Albariño.
Charakter Zarte Zitrusnoten, grüne Pflaumen, mineralische Aspekte und jodige Meeresfrische kann man riechen. Der Geschmack ist leicht und klar, der Wein ist knalltrocken, besitzt eine sportive Säure, ist mundwässernd und hat einen schlanken Körper mit kühlen, mineralisch-steinigen Elementen. In Verbindung mit Meeresfrüchten zeigt sich dann doch eine zarte, dennoch eindringliche Frucht.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur um 8 Grad.
Begleitung Fisch, Meeresfrüchte.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

Bodegas Casal de Armán, Santo André

Casal Armán ist eine für spanische Verhältnisse kleine Kellerei mit knapp 20 ha im Zentrum der Region Ribeiro in Galicien. Das Klima ist atlantisch geprägt mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die Rebstöcke stehen auf Terassen, 200 bis 350 m über N.N. an den Ufern des Avia. Die Weine werden ausschließlich aus regionalen Rebsorten im Edelstahltank vinifiziert, Handlese ist obligatorisch.

Eira dos Mouros DO Ribeiro 2019 W

Rebsorte(n) Treixadura, Godello, Albariño, Loureira, Caiño blanco und Torrontés.
Charakter Melone und Anklänge von tropischen Früchten sind im Duft bestimmend, doch unaufdringlich. Am Gaumen zeigt er sich wunderbar ausgewogen und harmonisch, fruchtig, aber nicht übermäßig, mild, aber mit genug Säure um frisch zu wirken, seidig glatt, fast ohne Textur, aber mit leicht mineralischem Unterschleif.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Zu Fisch und Schalentieren, Salaten, Pasta mit hellen Saucen, Gemüsegerichten, Geflügel und hellem Fleisch.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

Rioja | Top

Palacios Remondo, Alfaro

Dem an Wein inressierten Zeitgenossen muss man Álvaro Palacios nicht vorstellen. Mit seinen Weinen aus dem Priorat hat er sich Weltgeltung erarbeitet. Der erworbene Ruhm schlägt sich leider in den Flaschenpreisen nieder. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts trägt Palacios jedoch auch im Stammgut der Familie in Rioja die Verantwortung und sein Know-how kommt den Weinen schmeckbar zu Gute. Für die Basis-Weine kauft man auch Trauben von Vertragswinzern hinzu, ist sehr zurückhaltend beim Einsatz des kleinen Eichenfasses und beläßt es bei vergleichsweise moderaten Preisen.

La Vendimia DOCa 2019 R

Rebsorte(n) Tempranillo, Garnacha.
Charakter Warmes trockenes Holz, Wein, etwas Frucht und Andeutungen von Gewürzen bestimmen den Duft. Am Gaumen zeigt der Wein eine ganz andere Statur. Frische, üppige Beerenfrucht mit zartem Gerbstoffbiss. Latent schwer, aber nicht schwerblütig. Ein Wein mit insgesamt ausgesprochen warmer Ausstrahlung.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Begleitung Am liebsten gegrilltes, grüne Paprika sind gerade so recht wie rotes Fleisch.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

La Montesa DOCa 2017 R

Rebsorte(n) Tempranillo, Garnacha, Mazuelo.
Charakter Eine dunkle Frucht mit einem leicht animalischen Touch, feine Fruchtsüße, Blut, Eisen, Süßholz und etwas Kräuterwürze zeichnen ihn aus. Zunächst tritt er mit einer gewissen Strenge auf, also ab in den Dekanter; spannender ist es jedoch seine Entwicklung, sein Aufblühen über eine Woche hin langsam zu verfolgen.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Begleitung Steak, Salat ist die erste Wahl, Bistecca Fiorentina natürlich auch.
Preis 16,90 Euro 0,75 Liter / 22,53 Euro Liter

 

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Lanciego

Bodega Lanzaga, Corriente DO 2017 R

Rebsorte(n) Tempranillo, Garnacha, Graciano.
Charakter Tiefe satte Frucht mit minimalem Holztouch (eher kühl und grünlich frisch, keine Vanille), insgesamt eine eher kühle erfrischende Aromatik mit Schwarz- und Sauerkirsche, auch Orangenblüte, getragen von einem soliden Gerbstoffgerüst, dass mit sanftem Grip den Gaumen abtastet. Um es mal in anderen Worten zu sagen, die Basslinie: warme Fülle, das Obertonspektrum: bläulich kühle Frische.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Der Untertitel den dieser Wein von Telmo Rodriguez mitbekam lautet BUENO DE DIARIO, also ein Wein gut für jeden Tag und er ist tatsächlich ein hervorragender Begleiter der Alltags- und Hausmannskost.
Preis 10,90 Euro 0,75 Liter / 14,53 Euro Liter

 

Navarra | Top

Bodega Inurrieta, Falces

"Von allen Wein anbauenden Ländern hat sich Spanien in der letzten Dekade wohl am meisten verändert", konstatieren Hugh Johnson und Jancis Robinson in der aktuellen Ausgabe ihres Wein-Atlas. Nach Regionen wie dem Priorat und Ribera del Duero, die man gewissermaßen als "Starterkulturen" für den modernen spanischen Weinbau ansprechen kann, erreichte das neue Qualitätsdenken auch die anderen Regionen des spanischen Weinbaus. Neue Technik, aber in Maßen eingesetzt, teilweise uralte Rebanlagen und konsequente Ertragsbeschränkung bilden das Rückgrat dieser Entwicklung. Auch bei Inurrieta geht man diesen Weg und baut auf bis zu 500 Meter über NN gelegenen Kalk-, Lehm- und Sandböden neben traditionell spanischen Rebsorten wie Garnacha und Graciano auch Cabernet, Merlot und Syrah an.

Zur Zeit kein Wein verfügbar.

Rueda | Top

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Rueda

Geboren im Baskenland, verbrachte Telmo Rodriguez seine Kindheit auf dem elterlichen Weingut in Rioja. Er studierte zunächst Biologie, besann sich, wechselte zur Önologie und machte sein Diplom in Bordeaux. Im Anschluss begab er sich, wie es sich für einen "Handwerksgesellen" gehört, auf die Wanderschaft. Drei Jahre blieb er beim legendären Bruno Prats auf Cos d'Estournel, es folgten drei Jahre bei Eloi Durbach, dem genialen Kopf hinter der Domaine Trévallon und weitere Stationen bei großen Winzerpersönlichkeiten Frankreichs: Perrin, Guigal und Chave. So nimmt es nicht wunder, dass die "Revue du Vin de France" einen ihm gewidmeten Artikel mit "Un Bordeaux en Espagne" überschrieb und ihn enthusiastisch lobte. Nicht etwa weil er Kopien des Bordelais erzeugen würde, sondern weil er ein Repräsentant deren bester Tradition ist, auf Konzentration, Eleganz und Finesse Wert legt und auf die autochthonen Rebsorten der Regionen. Das Ergebnis sind Terroirweine im besten Sinne des Wortes. Nach Spanien zurückgekehrt, übernahm er zunächst in Rioja, die Leitung von Remelluri und sicherte dem Familiengut innerhalb weniger Jahre einen Spitzenplatz in der Region und darüber hinaus. Doch damit nicht genug, gründete er mit befreundeten Winzern und Önologen die Compañía de Vinos. Nach und nach entsteht hier aus ureigenen spanischen Rebsorten in diversen Appellationen und teilweise vergessenen Lagen mit uralten Rebstöcken ein sehr persönlicher Olymp des spanischen Weins. Dessen Mitglieder sind allesamt höchst eigenständig und unverwechselbar. Rodriguez nennt sie Vinos con alma, Weine mit Seele.

Basa DO 2019 W

Rebsorte(n) Verdejo, Viura, Sauvignon Blanc.
Charakter Eine für einen weißen Spanier erstaunliche Frische und Lebendigkeit der Frucht kennzeichnet den Basa. In der Nase zeigt er Noten von weißen Johannisbeeren, auch vegetabile Blattaromen, am Gaumen eine angenehme Glätte mit harmonischer Säure.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Besonderheiten Verdejo, eine traditionelle Rebe in der Region, liefert feine, teils sehr langlebige Weißweine. Manche Experten vergleichen sie daher mit dem Riesling (Hugh Johnson) andere mit dem Sauvignon blanc (Horst Dippel)
auf jeden Fall eine Rebe mit Charakter!
Begleitung Als Aperitif, zu Fisch und Schalentieren, Salaten, Pasta mit hellen Saucen, Gemüsegerichten, Geflügel und hellem Fleisch.
Preis 8,50 Euro 0,75 Liter / 11,33 Euro Liter

 

Toro | Top

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Zamora

Dehesa Gago DO 2019 R

Rebsorte(n) Tinta de Toro (lokale Variante der Tempranillorebe).
Charakter
In der Nase üppige Aromen von schwarzen Beeren, Blaubeeren und Crème de Cassis auch ätherisch-würzige Noten, am Gaumen glatt und fruchtbetont mit einem kühlen fleischigen Körper; nach einer Weile offener Zeit von milder Adstringenz.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Der Wein stammt von 40 bis 70 Jahre alten, teilweise wurzelechten Rebstöcken.
Begleitung Zu kräftigen Fleischgerichten, Wild, insbesondere wenn scharf gewürzt wurde, aber auch solo.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

Gago DO 2016 R

Rebsorte(n) Tinta de Toro (lokale Variante der Tempranillorebe).
Charakter Der Charakter ist ähnlich dem des kleinen Bruders, aber ungleich mächtiger, komplexer. Pralle, fast überreife Frucht, ausbalanciert durch eine feine Säure und nachhaltig präsente, aber nicht aggressive Gerbstoffe. Eine Verkostungsnotiz von Tino Seiwert attestiert dem Gago ein "berauschendes Bukett nach Brombeeren, Pflaume, Kirschen, schwarzem Pfeffer, rauchigen Mineralien und zarten Schokolade- und Vanilleanklängen."
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Der Wein stammt von 40 bis 70 Jahre alten, teilweise wurzelechten Rebstöcken.
Begleitung Zu kräftigen Fleischgerichten, Wild.
Preis 17,90 Euro 0,75 Liter / 23,87 Euro Liter

 

Cigales | Top

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Valoria La Buena

Zur Zeit kein Wein verfügbar.

 

Ribera del Duero | Top

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Aranda de Duero

Gazur DO 2019 R | BIO

Rebsorte(n) Tinta del Paíz (lokale Variante der Tempranillorebe).
Charakter Der Wein duftet nach dunklen Waldbeeren, zart nach Holz und Gewürzen, auch Heu und Kräuter kommen vor in diesem komplexen Duft, am Gaumen sanfte Gerbstoffe, voll üppiger Frucht: Schwarzkirschen und Sauerkirschen mit leicht süßen Tanninen gewürzt; ausklingend werden die Fruchtnoten langsam von Gerbstoffen domestiziert. Das ist der erste Eindruck, aber wie fast alle Weine entwickelt er sich. So sind nach einigen Stunden offener Zeit auch Brombeernoten zu entdecken; den Aromenkern bildet jedoch nach wie vor Sauerkirsche.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Zu kräftiger mediterraner Fleischküche und zu Gegrilltem, auch Gemüse.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

La Mancha | Top

Parra Jimenez, Las Mesas

Graciano DO 2015 R | BIO | Vegan ausgetrunken

Rebsorte(n) Graciano (Monastrel, Mourvèdre).
Charakter Kräftig und würzig, Aromen von Kirschen und Blaubeeren, jedoch heller im Ton und klarer als von vielen spanischen Roten gewohnt.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Besonderheiten Biologischer Anbau, zertifiziert durch ES-Eco und neuerdings auch durch Demeter. Seit dem 2012er Jahrgang genügt der Wein auch den Kriterien für die vegane Ernährung.
Begleitung
Kräftige Gerichte von Schwein und Rind, Braten und gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, kräftiger Hartkäse.
Preis 6,00 Euro 0,75 Liter / 8,00 Euro Liter

 

Alicante | Top

Compañia de Vinos Telmo Rodriguez, Monovar

Al Muvedre DO 2018 R

Rebsorte(n) Monastrell (Mourvèdre).
Charakter Milde Gerbstoffe, Beerenduft, getrocknete Kräuter, ausgesprochen sanfte Säure. War der Wein was frühere Jahrgänge betraf mitunter ein kleiner Sumoringer hinsichtlich des Körpers, der Statur, zeigt er im aktuellen Jahrgang fast schon grazile Züge und eine gewisse Eleganz.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Bewertungen/Auszeichnungen In der Ausgabe 13/2003 war er "Weintipp der Woche" im Magazin "Der Stern". Unter dem Titel "Al Muvedre
Schrecken des Supermarktes" hieß es: "Es sind nicht die unbezahlbaren Ego-Weine, mit denen der junge Telmo Rodriguez nach Ruhm und Ehre greift. Eher sind es die bodenständigen Tropfen ... Der unkomplizierte Wein erfreut das Herz des preisbewussten Weintrinkers, den die anonymen Supertropfen immer wieder quälen, der aber vom Geizen nicht lassen kann. Hier wird er zum Spottpreis glücklich! Herrlich wild zeigt der Wein Charakter in Duft und Geschmack ... Im Repertoire schmeckt er nach deutlich mehr, als er kostet da hat der Supermarktwein nichts zu melden."
Begleitung Zu kräftiger mediterraner Fleischküche und zu Gegrilltem, auch Gemüse.
Preis 6,50 Euro 0,75 Liter / 8,67 Euro Liter

 

Jerez | Top

Sanchez Romate, Jerez de la Frontera

Sanchez Romate wurde bereits 1781 gegründet, der Ruhm des Familienunternehmens beschränkt sich aber bisher zu Unrecht fast ausschließlich auf die spanischsprachige Welt. "Der kleine Johnson" wertet im Kapitel Sherry und Port zwar nicht mit Sternen, kommentiert aber: "Guter Sherry: Oloroso La Sacristia de Romate, PX Duquesa, Amontillado NPU (Non Plus Ultra)."

Romate Fino W

Rebsorte(n) Palomino Fino.
Charakter Trocken mit Noten von Mandeln, Seeluft und Äpfeln, geschmeidig (im Sinne von Schmelz) und spröde (von den Oxydationsnoten her) zugleich.
Alkoholgehalt 16 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Als Aperitif, zu den meisten Tapas, Fisch und Muscheln, genial mit Schinken und guter, nicht zu scharfer Chorizo.
Preis 10,90 Euro 0,75 Liter / 14,53 Euro Liter

Romate Duquesa Pedro Ximenez Reserva Especial W | S

Rebsorte(n) Pedro Ximenez.
Charakter Dunkel, voller Kraft und Süße, Aromen von Feigen, Datteln und Rosinen; Barock! Die Langzeitverkostung zeigt, dass die Dattel- und Feigennoten nach rund zwei Wochen abnehmen, die rosinigen Noten sich hingegen verstärken, begleitet von sehr flüchtigen Espressotönen; die Komplexität im Aromenspektrum nimmt mithin nicht ab, wandelt sich aber; grundsätzlich zeigt er sich außerordentlich stabil.
Alkoholgehalt 18 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Besonderheiten Auch wenn die Rebsorte Pedro Ximenez eine weiße ist, die Farbe des Weines ist es definitiv nicht mehr. Der PX, wie er auch kurz genannt wird, entzieht sich vollkommen den herkömmlichen Kategorien.
Begleitung Groß als Solist, aber auch gut mit Spekulatius (!) und als Trostpflaster bei Regenwetter und Liebeskummer.
Preis 21,90 Euro 0,75 Liter / 29,20 Euro Liter

 

Extremadura | Top

Marqués de Valdueza, Mérida

Die Familie Valdueza blickt auf eine wahrhaft illustre Ahnenreihe zurück, beginnend im 11. Jahrhundert mit Pedro Álvarez de Toledo dem Grafen von Carrión, welcher Toledo von den Mauren zurückeroberte, diversen Herzögen und Großherzögen von Toledo, Vizekönigen beider Sizilien und Peru und, und, und. Auch wenn man sich die Familie Valdueza als eine vorstellen muss, die auf Tradition etwas hält — sogar bei der Weidewirtschaft, wo die Rinder immer noch zu Pferd (ja, ja, sieht aus wie im Western) über Land getrieben werden — so ist man bei der Weinbereitung nicht im Mittelalter stehen geblieben. Nach reiflicher Überlegung pflanzte man auf den sandigen und tonigen Böden nicht etwa Tempranillo, sondern Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah und man macht nicht alles selbst, sondern sichert sich auch externes Know how. Die Weine reifen zum Teil im Stahltank, zum anderen Teil 12 Monate in Fässern aus französischer Eiche aus den berühmten Wäldern von Tronçais, Allier und Bertranges.

Valdueza, Vino de la Tierra de Extremadura 2018 R

Rebsorte(n) Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon.
Charakter Satte Kirsch- und Brombeerfrucht, Lorbeer und feine Tabakaromen, aber auch ein winziger animalischer Hauch, die Säure gerade noch ahnbar und die Gerbstoffe sanft wie Wildseide.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 15 - 16 Grad.
Begleitung Zu kräftigen Fleischgerichten, Wild, insbesondere wenn scharf gewürzt wurde, aber selbstverständlich auch solo.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

R Rotwein, W Weißwein, Rs Rose, S Süß/Edelsüß, BIO aus biologischem, ökologischem oder biodynamischem Anbau.

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum