wein++ Hauptseite


 

 

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum

 

Italien

PiemontLombardeiTrentino-SüdtirolVenetienFriaulToskanaMarkenUmbrienApulienKalabrienSardinienSizilien

Piemont | Top

Azienda Agricola Rolf & Ilona Busch, Rocchetta Palafea

Im Piemont, genauer im südlichen Teil der Region Asti, noch genauer, im Alto Monferrato, liegt Rocchetta Palafea. Hier betreibt seit dem Jahr 2001 das Bonner Ehepaar Rolf und Ilona Busch eine Azienda Agricola. Die Buschs sind keine Aussteiger, sie sind auch keine Einsteiger, es sind Leute die schon immer mit Landwirtschaft zu tun hatten und die nun einen neuen Lebensabschnitt begonnen haben. Und "es sind Weinverrückte" — meint zumindest Vinum. Die Produktionsbedingungen sind am ökologischen Weinbau orientiert und man tut alles was man für einen authentischen Wein tun kann: begrünte Weinberge, Ertragsbeschränkung, Handlese, Spontanvergärung und nur minimale Filterung, sowie keinerlei Kältestabilisierung.
Die Buschs mögen das Piemont und seine Traditionen, sie lassen sich von externem Sachverstand beraten (vom Önologen Aliberti), aber sie haben durchaus ihren eigenen Kopf. Daher scheuen sie sich auch nicht die Traditionen gegen den Strich zu bürsten und ihren Brachetto — eine autochthone Rebsorte des Piemont, ein richtiger Schatz — trocken auszubauen. Dies hat zur Folge, dass sie ihn als Vino da Tavola bezeichnen müssen, denn das DOCG-Siegel darf nur der süße Schaumwein aus der Brachetto-Rebe tragen, auch der DOC-Wein ist restsüß. Nach "alter Tradition" war der Brachetto aber durchaus trocken. Es ist auf jeden Fall ein hoch interessanter Wein mit ausgeprägtem Aroma von Wildrosen und sanften Gerbstoffen, in manchen Jahren einem kräftigen Rosato ähnelnd, in anderen von geradezu wuchtiger Statur.

Ilona Moscato secco VDT 2017 W

Rebsorte(n) Muskat.
Charakter Duftig, schwer und ölig mit dem typischen Muskatton.
Alkoholgehalt 15 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Apart als Aperitif, gut zu Brathuhn mit Rosmarin und Honig.
Preis 8,50 Euro 0,75 Liter / 11,33 Euro Liter

Rosé di Büsch VDT 2017 Rs

Rebsorte(n) Brachetto.
Charakter Er duftet zart und klar nach Rosen, auch am Gaumen zeichnet ihn ein wundersames fast ein wenig schwerblütiges Moment von dunklen Rosenblättern gekontert von einem leichten Frischkick in Spuren vorhandener Gärkohlensäure aus.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Als Aperitif? Selbstverständlich! Zu Speisen? Gewiss! Gegrillte Meeresfrüchte, Leberpaté, alles machbar, aber wonach er wirklich und geradezu gebieterisch verlangt, sind kleine, gut mit Majoran gewürzte Bratwürstchen, Nürnberger beispielsweise.
Preis 7,90 Euro 0,75 Liter / 10,53 Euro Liter

Ca' di Büsch VDT 2015 R

Rebsorte(n) Brachetto.
Charakter Der 2015er ist kräftig mit einem Potpourri von Aromen. Herbe Zitrusaromen wie Pomeranze, Rose, Kandis und einer Andeutung von Zimt, auch am Gaumen ein herb-frisches Aromenspektrum mit dezentestem Gerbstoff- und Säurebiss.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Handling Bedingt durch den äußerst schonenden Ausbau scheiden die Weine ein relativ starkes Depot aus, also vorsichtig eingießen oder karaffieren.
Begleitung Zu Wildgerichten, zu einer Platte mit Bresaola und reifem Hartkäse, zu Zickleinbraten und zum Hasen.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

Pala Fé Barbera d'Asti DOC 2015 R

Rebsorte(n) Barbera.
Charakter Rauchig und kühl mit floraler Herbe (Veilchen), am Gaumen satt und glatt, die Säure mit einem dezent stahligen Moment.
Alkoholgehalt 14,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Hier darf es schon mal ein Schmorbraten sein, gerne vom Rind.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

Fratelli Ponte, San Damiano d´Asti

Fratelli Ponte, das ist kein uralter Weinadel wie man ihn gerade auch im Piemont häufig findet, aber seit immerhin 60 Jahren ist man mit von der Partie, mittlerweile In dritter Generation. Die gegenwärtig tonangebenden Fratelli sind Massimo, Ivan und Renato. Neben der im Piemont fast allgegenwärtigen Barbera-Traube widmet man sich mit Akribie der auf den sandigen Böden an den Ufern des Tanaro stehenden Arneis.
Als der angehende Winzer Renato Ponte 1998 sein Önologie-Studium in Alba abschließt, bittet er den genialen, wegen seiner handgezeichneten Etiketten weltberühmten Grappabrenner Romano Levi um eine Illustration für das Titelblatt der Abschlußarbeit. Die Bitte wird gewährt und führt zu einer Freundschaft der beiden. Kurz vor seinem Tod im Mai 2008 fertigte Levi Zeichnungen an, welche die Etiketten der Weine der Selezioni Romano Levi zieren dürfen.

Roero Arneis DOCG 2017 W

Rebsorte(n) Arneis.
Charakter Den Auftakt macht ein zurückhaltender Duft mit Aromen von reifer Birne auch ein wenig kräuterig, ein Anklang von exotischer Frucht ist ebenfalls vorhanden. Milde Säure am Gaumen mit satter gelber Frucht und feiner Herbe, auch mandelig zum Ende hin. Der 2017er weist darüber hinaus eine feine, zarte Bitternote auf, die an einen fränkischen Silvaner von früher erinnert. Fazit: Spargeltauglich!
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 6 - 8 Grad.
Besonderheiten Arneis war um 1970 fast ausgestorben, seit 2004 als DOCG-Wein klassifiziert, setzt sie mittlerweile zum Comeback an.
Begleitung Als Aperitif, auch gut zu Huhn, Risotto Milanese, etc.
Preis 10,50 Euro 0,75 Liter / 14,00 Euro Liter

 

Commendatore G. B. Burlotto, Verduno

Das Weingut Commendatore G. B. Burlotto ist ein sehr tradiertes Unternehmen. 1850 gegründet und seinerzeit Hoflieferant der Könige von Savoyen, hatte es in dieser Zeit einen hervorragenden Ruf. In der Folgezeit waren die Geschicke äußerst wechselhaft, doch blieb das Gut immer in der Familie. Heute hat mit dem Önologen Fabio Alessandria ein Ur-Ur-Enkel des legendären Commendatore die Verantwortung für die Weinbereitung übernommen und schickt sich an mit feinen Weinen zu fairen Preisen an die glorreichen Zeiten anzuknüpfen.

Langhe Freisa DOC 2016 R

Rebsorte(n) Freisa ist eine autochthone Rebe des Piemont und genetisch wohl so etwas wie der Vater des Nebbiolo.
Charakter Teer, Rosen, Blüten, Terpene, andeutungsweise Eukalyptus, es ist ein sehr vielfältiger, ständig changierender Duft, der aus dem Glas steigt. Der Geschmack ist nicht weniger komplex und offenbart eine zart süßliche Frucht, eine leichte Rauhigkeit der Gerbstoffe, Aromen von eingelegten Früchten die eine Tendenz zu blau-kühler Aromatik haben wie Pflaume und Schlehe.
Alkoholgehalt 14,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Wild, auch Gerichte wie gegrillte Leber mit geschmortem Radicchio.
Preis 14,90 Euro 0,75 Liter / 19,87 Euro Liter

Langhe Nebbiolo DOC 2016 R

Rebsorte(n) Nebbiolo.
Charakter Er hat eine komplexe Nase mit Beeren, Gewürzen und Blütendüften und eine füllige Frucht am Gaumen und ist schon jung erstaunlich zugänglich. Man muss ihn nicht dekantieren, aber lässt man ihm etwas Zeit, so präsentiert er die zunächst unter der üppigen, weichen Primärfrucht versteckten Qualitäten: mineralischer Extrakt, geschliffener (eigentlich eher gestreichelter) Gerbstoff und eine feine Säure die Leben und Langlebigkeit verleiht.
Alkoholgehalt 14,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Für diesen Wein werden die Trauben von Reben verwendet die zwar in Barolo-Lagen stehen, aber nach Einschätzung von Fabio Alessandria noch zu jung sind um als Barolo deklariert zu werden. Dieser Umstand wird auch für die üppige Primärfrucht und die jugendliche Zugänglichkeit ursächlich sein.
Begleitung Ein schönes Steinpilzrisotto.
Preis 16,90 Euro 0,75 Liter / 22,53 Euro Liter

Barolo DOCG 2011 R ausgetrunken

Rebsorte(n) Nebbiolo.
Charakter Der noch verhaltene Duft präsentiert florale Noten, Leder, ätherischen Gerbstoff und Teer, am Gaumen zeigt er eine feinsäuerliche helle Kirschfrucht, auch pflaumig, begleitet von markanten Gerbstoffen.
Alkoholgehalt 15 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Kräftige piemonteser Küche wie Pasta, Risotto und Polenta mit Pilzen (Steinpilze, Trüffel). Auch zu gegrillter Leber interessant. Unbedingt vermeiden: Große Schärfe, die Gerbstoffe reagieren sehr negativ und der Wein schmeckt plötzlich nur noch bitter und taub.
Preis 29,00 Euro 0,75 Liter / 38,67 Euro Liter

 

Lombardei | Top

Nino Negri, Chiuro

Die Kellerei Nino Negri ist ein 1897 gegründeter Traditionsbetrieb im Valtellina oder auch Veltlin im Norden der Lombardei. Hier wachsen auf Granitböden, in steilen Terassenanlagen die sich bis zu 700 Höhenmetern hinaufziehen, veritable Bergweine. Die Leitsorte unter den Reben ist Nebbiolo die man hier Chiavennasca nennt. Verantwortlich für die Weine der mittlerweile zur Grupo Italiano Vini gehörenden Kellerei ist seit fast 40 Jahren der Önologe Casimiro Maule. Der langjährige Präsident des lokalen Winzerkonsortiums gilt als einer Pioniere des Qualitätsweinbaus im Veltlin und wurde 2007 vom Gambero Rosso zum Kellermeister des Jahres gewählt.

Rosso di Valtellina DOC 2016 R

Rebsorte(n) Chiavennasca (Nebbiolo) 90 %, Prugnola, Rossola und Pignola.
Charakter Die Nase ist wahrlich kein Lautsprecher. Dezent weinig mit feinem ätherischen Hauch von Gewürz und Weihrauch (?). Am Gaumen dann ein klarer heller Wein mit schlankem, doch sehnigem Körper, zartem Gerbstoffbiss und einer feinen leichten Fruchtaromatik von Waldbeeren.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur um 16 Grad.
Begleitung Bei Nino Negri empfiehlt man gesottenes und weißes Fleisch. Ein paar Käsestangen, ein paar Scheiben Salami und zwei Skatbrüder oder -schwestern tun es auch.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

 

Trentino-Südtirol | Top

Kellerei Nals-Margreid, Nals/Südtirol

Durch den Zusammenschluss der Kellereien Nals (1932 gegründet) und Margreid-Entiklar (1954 gegründet) im Jahr 1985 entstand eine Genossenschaft die Bodenständigkeit mit qualitativem Himmelsstürmertum zu verbinden sucht. Hier bewirtschaften 140 Weinbauern rund 150 Hektar Rebfläche, vielleicht sollte man besser sagen, sie haben sie in Obhut. Die Weinbergpflege erfolgt in sorgfältigster Handarbeit, bevorzugt mit ökologischen Mitteln. Im Keller läßt man den Weinen eine lange Reifezeit auf den Feinhefen und experimentiert mittlerweile auch mit der Spontangärung. Vom Etschtal über Bozen bis ins südliche Unterland verfügen die Genossen über Weinbergsbesitz in besten Lagen. Die Weißweine wachsen dabei vorwiegend um Nals herum, Rotwein um Margreid und Entiklar, Traminer selbstredend in Tramin und Lagrein in Gries, der Renommierlage Südtirols für diese Rebe. Dieser Reichtum an Lagen erlaubt es dem jungen, dynamischen Kellermeister Harald Schraffl ein höchst ausdifferenziertes Portfolio an Südtiroler Klassikern auszubauen. Weinführer wie wein-plus.de attestieren der Kellerei seit Jahren überdurchschnittliches Niveau, andere (Nikos Weinwelten) halten Sie gar für die Genossenschaft in Südtirol. Auch wenn letztere Wertung vielleicht etwas hoch greift, verdeutlicht sie doch die Ambitionen der Genossen. Dass es aber beileibe nicht bei Ambitionen bleibt, macht die Einschätzung von Italiens wichtigstem Weinführer, dem Gambero Rosso klar: "Die 140 Genossenschafter der Kellerei Nals Margreid können ruhig schlafen. Ihr Gemeinschaftsbetrieb hat ein an Perfektion grenzendes technisches und organisatorisches Stadium erreicht… Im Gefolge dieser beiden Alphaweine [Sirmian und Galea] tummelt sich eine ganze Reihe Flaschen die das komplette Südtiroler Rebenspektrum abdecken und in jeder Traubenkategorie ganz oben mitmischen. Selbst in den Kellereien, die sich in der Provinz Bozen auf einem ähnlichen Niveau bewegen, findet man nur wenige Erzeugnisse vom selben Format."

Pinot Bianco DOC 2017 W

Rebsorte(n) Pinot Bianco.
Charakter Ein üppiger Weißburgunder mit Kraft und Schmelz mit dezenten Aromen hochreifer Birnen und einem Anflug von Melone.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur um 10 Grad.
Begleitung Fisch, Gemüserisotto, Spargel.
Preis 12,00 Euro 0,75 Liter / 16,00 Euro Liter

Pinot Grigio DOC 2017 W

Rebsorte(n) Pinot Grigio.
Charakter Dezente Nase mit reifen, traubigen Aromen, am Gaumen glatt und satt, fast schon mächtig, gepuffert durch feine Säure; dezent nussig.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur um 10 Grad.
Begleitung Kalbsbraten mit Morcheln in Sahnesauce und Spätzle.
Preis 12,00 Euro 0,75 Liter / 16,00 Euro Liter

Rieser Classico St. Magdalener DOC 2015 R

Rebsorte(n) Vernatsch.
Charakter Fein und zartduftig steht der Wein im Glas, sehr klar und stringent, verhalten kirschig mit Anklängen an Mandel (geröstet), Ahnungen von Karamell, sehr fein.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad, im Sommer auch kühler.
Begleitung Das ist ein Wein den man sich zu fast allem vorstellen kann; bella Figura könnte er zu Risotto mit gebackenem Radicchio abgeben.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

Lagrein aus Gries DOC 2016 R

Rebsorte(n) Lagrein.
Charakter Der Duft ist verhalten, etwas Frucht, etwas kräuterig, am Gaumen ein kräftiger, kühl-schlanker Körper mit herb-pflaumiger Frucht und milden, doch präsenten Gerbstoffen. Entwickelt sich über 2, auch 3 Tage sehr positiv.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad, im Sommer auch kühler.
Begleitung Eine Spezialität in Bozen sind gegrillte Schweinerippchen, dazu macht er sich hervorragend.
Preis 12,50 Euro 0,75 Liter / 16,67 Euro Liter

 

Elisabetta Foradori, Mezzolombardo/Trentino

"Ich hatte immer davon gehört, dass unsere heimische Rebe früher ein viel gepriesener Wein war, der speziell am Kaiserhof in Wien gerne getrunken wurde, mit dem Körper und der Kraft und mit zunehmender Reife auch dem Duft und Geschmack eines großen Bordeaux", erklärt Elisabetta Foradori ihre Motivation, sich dem Teroldego zu widmen. In Zeiten, als im Trentino fast nur helle, leichte Zechweine aus dem Teroldego gekeltert wurden und im übrigen Italien die Supertoskaner eine Cabernet-Mania ausgelöst hatten, eine mutige Entscheidung. Forschung (in lokalen Archiven), Auswahl wertvoller Rebstöcke zur Neubestockung (mit der Uni Mailand), Umstellung von Pergola- auf Guyot-Erziehung, strenge Ertragsbegrenzung, Ausbau im kleinen Holzfass waren und sind wesentliche Faktoren für die Erzeugung eines Teroldego, der die Tradition wiederbelebt und gleichzeitig über sie hinauswächst. Auf dem Campo Rotaliano, einem Kessel im Tal des Noce, eines Nebenflusses der Etsch, stehen die Rebstöcke auf Kies- und Geröllboden aus Kalkstein, Porphyr, Granit und Gneis und werden heute nach den Methoden des biodynamischen Weinbaus gepflegt. Mittlerweile ist der Teroldego Rotaliano nach Ansicht Hugh Johnsons wieder einer der "großen Weincharaktere Italiens", und "Elisabetta Foradori ist die Königin des feinen, reifen Teroldego Rotaliano."

Teroldego Rotaliano DOC 2014 R | BIO

Rebsorte(n) Teroldego.
Charakter Waldbeeren, Kirschen, etwas frischer Gerbstoff und Gewürze bilden ein herrliches Amalgam für die Nase, am Gaumen ist er zunächst eher leicht mit noch zarter Bitternote, die Gerbstoffe mit leichtem Biss. Er ist voller Frucht, aber "aufgemischt" von zartherb-säuerlichen Komponenten, intensiv ohne wuchtig zu sein, mineralisch, feingliedrig, sehr vielschichtig schon jetzt. Karaffieren ist sinnvoll.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur um 18 Grad.

Bewertungen/Auszeichnungen
Der FALSTAFF attestierte: "Foradoris ,Rotaliano' gewinnt nochmals deutlich an Format!". Und auch Stuart Pigott schließt sich an und schwärmte in der FAS von seiner "Ausdrucksstärke, erstaunlichen Lebendigkeit und Frische."
Begleitung Eine Platte mit festem, gereiftem Alpkäse, luftgetrockneten Würsten, Schinken und Bergbauernbrot ist eine feine Sache.

Preis 20,90 Euro 0,75 Liter / 27,87 Euro Liter

 

Venetien | Top

Fratelli Zeni, Bardolino

Schon seit 1870 widmet sich die Familie Zeni dem Weinbau, ihr Portfolio umfasst eine ganze Palette der klassischen Weine der Provinz Verona, alle mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung. Vor allem zu nennen: Bardolino, Soave, Custoza und Valpolicella. Hugh Johnson gilt Zeni als empfehlenswerter Erzeuger von Custoza und Bardolino.

Bianco di Custoza DOC 2016 W

Rebsorte(n) Garganega, Trebbiano, Friuliano, Chardonnay.
Charakter Die Nase ist wie Frühlingsluft, teils süßlicher Blütenduft, teils herb-würzig, auch mit Noten von Mandel, am Gaumen dann eine sanfte traubige Frucht.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Als Aperitif, zu gemischten Vorspeisen, Fisch, Pasta mit hellen Saucen, Geflügel, hellem Fleisch, vegetarischen Gerichten.
Preis 6,90 Euro 0,75 Liter / 9,20 Euro Liter

Bardolino Classico DOC 2016 R

Rebsorte(n) Corvina, Rondinella, Molinara.
Charakter Fein rauchig die Nase, eine hellrote von feiner Herbe durchzogene Frucht mit zarten Anklängen von Pflaume und Kandis am Gaumen. Die zu Anfang leicht frische Säure gibt sich nach einer Stunde offener Zeit ausgesprochen harmonisch.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur 12 - 14 Grad.
Begleitung Zu gemischten Vorspeisen, Pastagerichten mit Tomatensaucen, kräftigen Geflügel- und leichten Fleischgerichten.
Preis 6,90 Euro 0,75 Liter / 9,20 Euro Liter

 

Azienda Agricola Marion, Marcellise

Östlich von Verona im Tal von Marcellise liegt das Weingut Marion. Seinen Namen verdankt es der volkstümlichen Bezeichnung des Ortsteils in dem es sich befindet. Die Familie Campedelli, die es 1988 erwarb und instand setzte, verkaufte die Trauben zunächst noch an eine Genossenschaft. Sehr bald erkannte man aber das Potential der erworbenen Weinberge und begann mit der eigenverantwortlichen Produktion von Valpolicella und Amarone. Nach wenigen Jahren sicherte man sich die Unterstützung des Önologen Celestino Gaspari, der zuvor bei Giuseppe Quintarelli tätig war und zu den besten Weinmachern des Valpolicella gehört. Und während man auf anderen Gütern mit zunehmender Anerkennung Flächen zukauft oder pachtet und danach trachtet Produktion und Umsatz auszuweiten, fährt die Familie Campedelli eine diametral entgegengesetzte Strategie. Der ursprünglich einmal 17 Hektar umfassende Weinbergsbesitz wurde schrittweise auf sechs Hektar hervorragende Lagen reduziert und die Jahresproduktion beträgt gerade einmal 25.000 bis 30.000 Flaschen. Dieses strikte insistieren auf Qualität hat die einstigen Newcomer mittlerweile in die Spitzengruppe des Valpolicella geführt und man nennt das Gut inzwischen in einem Atemzug mit Produzenten wie Giuseppe Quintarelli und Romano Dal Forno, den Erzeugern, die im Valpolicella der Maßstab für Spitzenwein schlechthin sind. Schon für den Valpolicella Superiore werden die sorgfältig selektionierten Trauben nach Manier des Amarone vor der Pressung 40 Tage angetrocknet und 30 Monate im kleinen Eichenfass ausgebaut.

Valpolicella Superiore DOC 2011 R

Rebsorte(n) Corvina Grossa, Rondinella, Corvina Gentile, Teroldego und weitere.
Charakter Duft und Geschmack erinnert an Kompott von roten und schwarzen Waldbeeren, auch eingelegte Sauerkirschen. Ein Hauch Zimt und weihnachtliches Gewürz schwebt über einem starken Weinkörper, der satt und üppig auftritt, dabei dank feiner Säure und zarter Adstringenz nie zu Übergewicht neigt. Der Wein ist sofort trinkbar, entwickelt jedoch über drei, vier, auch fünf Tage hinweg immer noch größere Eleganz. Die Weinbereitung erfolgt nach 40-tägigem antrocknen der Trauben, anschließend werden sie getrennt vergoren und über 30 Monate im kleinen Eichenfass ausgebaut. Das Resultat ist ein hochkonzentrierter Valpolicella, der einem Amarone von anderen Gütern durchaus das Wasser reichen kann, wenn er es ihnen nicht sogar abgräbt.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Familie Campedelli empfiehlt dicke, gut gewürzte Suppen, Hühnerfleisch und weichen, leicht süßlichen Käse! Die Leute sind verwöhnt. Unsereins greift zu Wildschwein oder lässt das Essen weg und träumt ein bißchen.
Preis 28,00 Euro 0,75 Liter / 37,33 Euro Liter

Amarone della Valpolicella DOC 2011 R

Rebsorte(n) Corvinone, Corvina gentile, Rondinella, Croatina und weitere Rebsorten.
Charakter Die Verkostungsnotiz des Gutes ist, im Verhältnis zum Wein der einen erwartet, fast prosaisch: "Der Duft erinnert an reife Früchte wie Kirschen, Sauerkirschen, trockene Pflaumen, Brombeeren und Heidelbeeren. Im Mund entfaltet er sich weich und rund mit einem Nachduft von Gewürzen, schwarzem Pfeffer, Zimt und Lakritze." Das alles ist gewiss nicht falsch, gibt aber keine Vorstellung von der Mächtigkeit des Weines, seiner konzentrierten Wucht die sich langsam entfaltet um dann Eleganz und auch Finesse zu zeigen. Ein Riese der Ballett beherrscht.
Alkoholgehalt 16,00 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Familie Campedelli empfiehlt Gerichte von rotem Fleisch, reifen Käse oder eine Solodarbietung.
Preis 62,50 Euro 0,75 Liter / 83,33 Euro Liter

 

Fratelli Speri, Pedemonte

Ganze 60 ha Weinberge nennen die Gebrüder Speri im Valpolicella Classico ihr Eigen, darunter berühmte Lagen wie den Monte Sant`Urbano. Das Gut der Speris ist ein traditionell und biologisch arbeitender Vorzeigebetrieb des Veneto.

Valpolicella Classico DOC 2016 R | BIO

Rebsorte(n) Corvina , Rondinella.
Charakter Klar, schlank und frisch, hell gestimmt mit Aromen von Bittermandel, Kandis und herb-frischer Pflaume in rauchig-kühler Darbietung.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Begleitung Zu gemischten Vorspeisen, Pastagerichten mit Tomatensaucen, kräftigen Geflügel- und leichten Fleischgerichten.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

 

Leonildo Pieropan, Soave

Das Gebiet des Soave Classico liegt nordöstlich von Soave am östlichen Ende der Lessini-Berge. Die Rebstöcke von Garganega und Trebbiano stehen hier auf vulkanischen Böden und erbringen wie Hugh Johnson schreibt, "den wahren, herrlich an Mandeln und Zitronen erinnernden Soave." Das Weingut Leonildo Pieropan gehört, mittlerweile in der 4. Generation, zweifellos zu den Spitzenerzeugern dieses berühmstesten Weißwein Italiens. Diese Soave haben außer dem Namen nichts gemein mit den Weinen aus der Ebene, die man an der Tanke kaufen kann. Sie sind intensiv, voller Geschmack und von einem Charakter der sich schon im Namen des Weines ausdrückt, Soave heißt sanft.

Soave Classico DOC 2016 W

Rebsorte(n) Garganega, Trebbiano di Soave.
Charakter Mandelduftig, auch zarte florale Töne wie von Melisse, schlank und leicht, dabei aber von hoher Dichte. Die Fruchtnoten mit leicht tropischen Anklängen, auch ein Hauch Gerbstoff ist zu spüren.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Risotto Milanese wäre recht, ein Kalbsschnitzel darf dabei sein. Vitello tonnato könnte grandios sein, Zitronenhuhn ebenfalls.
Preis 10,90 Euro 0,75 Liter / 14,53 Euro Liter

 

Corte Adami, Soave

Die Familie Adami, Weinbauern seit Generationen, aber lange nur Traubenlieferant für die großen Kellereien, beschloss im Jahr 2004 einen Teil ihrer Trauben selbst zu vinifizieren. Der Anbau erfolgt mit der Maßgabe territorial geprägte, klassische Weine zu erzeugen. Ihr CimAlta wächst in der von vulkanischen Böden geprägten Classico Zone auf über 300 Meter über NN, der einfache Soave stammt von Lagen am Fuß der Lessini-Berge, der Ausbau erfolgt temperaturkontrolliert im Stahltank. Die Weine zeigen besitzen die Sanftheit, die Vollmundigkeit und die Aromen von Zitrus und Mandeln, die den Soave zum bekanntesten Wein Italiens gemacht haben, es sind keine hochgezüchteten Crus, aber mit den banalen Allerweltsweinen, die auch unter dem Label Soave produziert werden, haben sie ebenfalls nichts gemein.

Soave DOC 2015 W

Rebsorte(n) Garganega.
Charakter Dezent Blütenduftig, zitrig, sanft und angenehm rund.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Gerne zum Fritto Misto, auch zur Gemüseküche.
Preis 7,50 Euro 0,75 Liter / 10,00 Euro Liter

Soave Classico DOC CimAlta 2015 W

Rebsorte(n) Garganega.
Charakter Die Aromen von Zitrus, Mandel und die mineralischen Noten der Vulkanböden versprechen einen wahrhaft klassischen Soave und so zeigt er sich dann auch, aber in einer Konzentration und Dichte, die Staunen macht.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Risotto mit Spargel, weiß oder grün, auch alla Milanese. Kalb in allen Darreichungsformen.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

Friaul | Top

di Lenardo, Ontagnano

Wein macht die Familie di Lenardo schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts, doch erst seit der Önologe Massimo das Sagen hat, kam das Weingut in der önologischen Moderne an. Zu Anfang wurden die 40 Hektar Lagen fast komplett neu mit alten, sorgfältig ausgewählten Klonen bepflanzt. Durch strikte Ertragsbegrenzung und temperaturgesteuerte Vergärung im Stahltank entstehen moderne, fruchtbetonte Weine, die exemplarisch für die vor allem wegen ihrer Weißweine gerühmte Region stehen.

Sauvignon IGT Venezia Giulia 2016 W

Rebsorte(n) Sauvignon blanc.
Charakter Ein würziger, aromatischer Sauvignon mit Aromen von Melone, Stachelbeere, auch Salbei und Tomatenblatt.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Zu Vorspeisen, Fisch, leichter sommerlicher Küche.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

TOH! Friuliano DOC Friuli 2016 W

Rebsorte(n) Friuliano.
Charakter Leichte, florale Frische, dezent rauchig mit einem komplexen Bouquet von Quitte, Mandel, Aprikose.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Zu Vorspeisen, Fisch, Risotto mit Huhn.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

Pinot Grigio DOC Friuli 2016 W

Rebsorte(n) Pinot Grigio.
Charakter Ein feiner, doch fülliger Pinot mit Apfel, Melone und einer Spur Honig im Duft.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Zu Vorspeisen, Fisch, Risotto mit Huhn.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

GOSSIP Pinot Grigio Ramato IGT Venezia Giulia 2016 W

Rebsorte(n) Pinot Grigio.
Charakter Ein spezieller Wein, 18 Stunden Maischestandzeit extrahieren Aromen, etwas Farbe und auch ein wenig Gerbstoff aus den Traubenschalen, er wird reduktiv (unter Luftabschluss) ausgebaut und bleibt bis zur Abfüllung auf der Hefe. Massimo di Lenardo charakterisiert ihn so: "Der "GOSSIP" Pinot Grigio zeigt eine schöne, helle Kupferfarbe mit leuchtender Klarheit. Die üppigen Aromen umfassen Walderdbeeren, Holunderbeeren, Heu und getrocknete Rosen mit einem Hauch von Trockenfrüchten und Mandeln. Eine schöne Balance aus kräftigem Obst und knackiger Säure charakterisieren den komplexen Gaumen mit Aromen, die die im Bouquet des Weines enthaltenen Noten widerspiegeln." Nachzutragen bleibt, dass sich in dem Obstkorb auch reichlich Zitrusfrüchte finden, sogar Kumquat.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Weißes Fleisch wie Huhn, Kaninchen, gerne auch kräftig gewürzt nach Art der vietnamesischen Küche.
Preis 10,90 Euro 0,75 Liter / 14,53 Euro Liter

 

Toskana | Top

Renzo Masi, Rufina

"Von den übrigen Unterbereichen [neben Chianti Classico] erbringt Chianti Rufina östlich von Florenz ausdrucksstarken, eleganten und langlebigen Wein." So Hugh Johnsons Einschätzung der Chianti-Zonen in seinem weltberühmten Weinatlas. Hier in Rufina ist seit 1932 Renzo Masi beheimatet, ein bodenständiger Betrieb mit ausgezeichneten Qualitäten zu zivilen Preisen. Masi erzeugt zwei Linien. Neben den Rufina-Weinen des eigenen Gutes Basciano, werden auch zugekaufte Trauben von Vertragswinzern zu IGP-Toskana und Chianti DOCG verarbeitet.

Bianco di Toskana IGP 2017 W

Rebsorte(n) Trebbiano, Chardonnay.
Charakter Leicht, frisch, jugendlich, zarte Frucht; um den fruchtigen Charakter so richtig zu unterstreichen: fast ein wenig "limonadig", was meint, dass er wirklich sehr fruchtbetont ist und dabei erstaunliche Frische besitzt.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 6 - 8 Grad.
Begleitung Zu Vorspeisen wie Antipasti Misti, Fisch, Schalentieren, Pasta mit hellen Saucen, Geflügel, hellem Fleisch, vegetarischer Küche oder einfach einem Schälchen leicht gesalzener Crostini.
Preis 5,00 Euro 0,75 Liter / 6,67 Euro Liter

Rosso di Toskana IGP 2017 R

Rebsorte(n) Sangiovese.
Charakter Leicht und trocken, dabei intensiv fruchtig, dicht und stoffig.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 12 - 14 Grad.
Begleitung Pasta mit Tomatensauce, leichte Fleischgerichte von Schwein und Rind und natürlich die ländliche toskanische Küche mit ihren Pasteten und Eintöpfen.
Preis 6,00 Euro 0,75 Liter / 8,00 Euro Liter

Chianti DOCG 2016 R

Rebsorte(n) Sangiovese, Canaiolo.
Charakter In der Nase Aromen von Kirsche und Kakao, am Gaumen glatt, geprägt von fruchtiger, milder Säure und minimal adstringierenden Tanninen, am Ende speichelkonzentrierendes Fruchtkonzentrat — hier läuft einem noch einmal so richtig das Wasser im Mund zusammen und macht Appetit auf den nächsten Schluck.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Begleitung Pasta mit Tomatensauce, leichtere Hausmannskost — bevorzugt toskanischer Provenienz.
Preis 6,90 Euro 0,75 Liter / 9,20 Euro Liter

Rosato Basciano IGP 2017 Rs

Rebsorte(n) Sangiovese.
Charakter Sanft traubig die Nase, angenehm leicht, dabei dennoch mit Dichte und Konzentration, extraktreich mit sanfter Herbe und schöner Frucht, fast ist eine Spur von Rose zu erahnen; taktil macht er sich mit Druck und Frische am Gaumen bemerkbar.
Alkoholgehalt 12,5 %, Trinktemperatur 12 - 14 Grad.
Begleitung Fisch und Krustentiere gegrillt wären 1. Wahl, jedwede sommerlich leichte Küche ist ebenfalls geeignet.
Preis 7,50 Euro 0,75 Liter / 10,00 Euro Liter

Chianti Rufina Basciano DOCG 2015 R

Rebsorte(n) Sangiovese, Canaiolo.
Charakter Ätherisch, Aromen von Kakao und Kirschen, am Gaumen glatt mit intensiver Kirschfrucht gefolgt wiederum von Kakao und feinen Tanninen und ebenso feiner Säure; hat Kraft, Stoff und Eleganz.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Besonderheiten Barriqueausbau.
Begleitung Kräftige Fleischgerichte von Schwein und Rind, Braten in dunklen Saucen, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, toskanischer Bohneneintopf, zu vielen Käsesorten kompatibel.
Preis 9,50 Euro 0,75 Liter / 12,67 Euro Liter

 

Azienda Agricola Poliziano, Montepulciano

Der Vino Nobile, der Wein der Herrschaften, ist schon seit dem 8. Jahrhundert eine berühmte Konstante in der italienischen Weinlandschaft. In neuerer Zeit zählt Federico Carletti zu den herausragenden Erzeugern. In der "ewigen Bestenliste" des Gambero Rosso gehört Poliziano zu dem kleinen Kreis von 12 Gütern, die am häufigsten die begehrte Bestnote von 3 Gläsern erhielten; auch eine Konstante!

Rosso di Montepulciano 2016 DOC R

Rebsorte(n) Sangiovese (hier Prugnolo Gentile genannt) plus 20 % Merlot.
Charakter Intensiv konzentrierte, kirschige Frucht, unterlegt mit festen Tanninen. Ein bis zwei Stunden vor Genuss öffnen, besser dekantieren.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Kräftige Gerichte von Schwein, Rind, Lamm und Wild, auch gegrillt, kräftige Käsesorten.
Preis 13,50 Euro 0,75 Liter / 18,00 Euro Liter

Vino Nobile di Montepulciano 2015 DOCG R

Rebsorte(n) Sangiovese (hier Prugnolo Gentile genannt) 80 %, Merlot, Canaiolo Nero, Colorino 20 %.
Charakter Feines Beeren- und Veilchenaroma, intensive herb-saftige Frucht (Kirsche), auch am Gaumen füllig, üppig mit süß-herben Tanninen.
Alkoholgehalt 14,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Ausbau im Barrique.
Begleitung Kräftige Gerichte von Schwein, Rind, Lamm und Wild, auch gegrillt, kräftige Käsesorten.
Preis 23,90 Euro 0,75 Liter / 31,87 Euro Liter

 

Isole e Olena, Barberino Val d'Elsa

Der kleine Johnson stellt immer wieder die Frage: "Wer macht wirklich guten Chianti Classico?" Er führt natürlich noch ein paar andere Erzeuger auf, aber immer dabei: Isole e Olena! Im Übrigen bewertet er die Weine von Isole e Olena mit *** - **** und meint: "Erstklassiges, besonders schönes Chianti-Classico Weingut ..." Es sind fette Sterne, was meint, in dieser Klasse nicht nur besonders gut, sondern auch besonders preiswert.

Chianti Classico Isole e Olena DOCG 2007 R ausgetrunken

Rebsorte(n) Sangiovese, Canaiolo, Syrah.
Charakter Reif und voll, Aromen von Kirschen und dunklen Beeren, feinfruchtig mit mäßiger, aber bestimmter Säure, feine Tannine, leicht cremig, über allem eine subtile, anhaltende Frische, etwas fülliger als im Jahr zuvor.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Ausbau im Barrique.
Begleitung Kräftige Gerichte von Schwein, Rind, Lamm und Wild, auch gegrillt, kräftige Käsesorten.
Preis 18,90 Euro 0,75 Liter / 25,20 Euro Liter

 

Azienda Lisini, Sant Angelo in Colle

Die Azienda Agraria Lisini ist ein 10 Hektar großer Familienbetrieb in Sant Angelo in Colle, er ist seit der Renaissance im Besitz der Familie und steht im Ruf geradlinige, klassische Weine von großer aromatischer Tiefe zu erzeugen. Das Bouquet der Brunello-Weine wird von herben Aromen wie Leder, Teer, Tabak akzentuiert und sie besitzen ein kräftiges Tanningerüst. Der Verzicht auf Barriques und ähnlichen "modischen Schnickschnack" trägt zum Ruf des Traditionalisti bei.

Brunello di Montalcino DOCG 2003 R ausgetrunken

Rebsorte(n) Sangiovese Grosso.
Charakter Im Glas tiefes, dunkles Rot und üppiges Glyzerin. In der Nase dunkle Beeren, Rumtopffrüchte und etwas Kakao. Am Gaumen üppige Frucht, mittelkräftige Tannine und ein leichter Bittermandelton im Abgang. Dies alles — die Verkostungsnotiz deutet es nur an — ereignet sich in barocker Opulenz! Dekantieren wird empfohlen.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Ausbau im großen Holzfass aus slowenischer Eiche.
Bewertungen/Auszeichnungen Der "Wine Spectator" vergibt 93 Punkte, der Gambero Rosso 2 Gläser, Robert Parker 90 Punkte.
Begleitung Leichte und kräftige Fleischgerichte, auch gegrillt, Wild, kräftige Käsesorten.
Preis 46,90 Euro 0,75 Liter / 62,53 Euro Liter

 

Marken | Top

Azienda Agricola Colle Stefano, Castelraimondo

Fabio Di Marchionni, der Eigner der Azienda, produziert auf gerade einmal 3,5 Hektar einen sehr frischen, blitzsauberen, biologisch erzeugten Verdicchio. Er macht nur diesen einen Wein und man merkt ihm an, dass ihm seine ganze Leidenschaft gehört, schon seine Diplomarbeit schrieb er über den Verdicchio di Matelica. Seine Wanderjahre führten ihn nach Deutschland. Neben anderen hospitierte er bei Salwey und bei dem ökologischen Erzeuger Zähringer. Diese Erfahrungen aus Deutschland und der Körper, Geschmack und die Säurefrische deutscher Weine wirken in seinem Verdicchio nach. Dieser ist von bemerkenswerter Frische, mit sehr lebendiger Säure, niedrigem Alkohol, fein strukturiertem Körper und voller Geschmack (nicht filtriert); unwillkürlich fühlt man sich an einen feinen Riesling erinnert.

Verdicchio di Matelica DOC 2016 W | BIO

Rebsorte(n) Verdicchio.
Charakter Fruchtiger, gut strukturierter, sommerfrischer Weißwein, gutes Säurepolster.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur 9 - 11 Grad.
Besonderheiten Ökologischer Anbau, Spontangärung mit den natürlichen Hefen, keine Filtration. Nicht so berühmt wie sein Vetter, der Verdicchio dei Castelli di Jesi, dafür preiswerter und haltbarer.
Bewertungen/Auszeichnungen Für den leider ausgetrunkenen 2007er Jahrgang gab es sensationelle drei Gläser im Gambero Rosso.
Begleitung Fisch, Meeresfrüchte, sommerliche Salate, vegetarische Küche.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

 

Tenuta de Angelis, Castel di Lama

Quinto Fausti, Winzer in dritter Generation, steht einem Unternehmen vor, welches Wein von eigenen Rebgärten vermarktet, aber auch als Fassweinhändler aktiv ist. Die Anfänge des Gutes liegen in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Cossignano, einem kleinen Dorf in der Provinz Ascoli Piceno. Mittlerweile bewirtschaftet man rund 50 Hektar Rebfläche in den Gemeinden Offida, Castel di Lama und Cossignano und erzeugt qualitativ anspruchsvolle Weine vorwiegend von den in der Region traditionell angebauten Rebsorten Montepulciano, Sangiovese, Trebbiano und Pecorino. Auszeichnungen des renommierten Weinführers Gambero Rosso nimmt man mittlerweile gerne und gelassen entgegen.

Rosso Piceno Superiore DOC 2015 R | BIO

Rebsorte(n) Montepulciano, Sangiovese.
Charakter In der Nase unaufdringlicher Duft nach Kirschen und roten Früchten, am Gaumen zunächst erfrischend fruchtig, dann machen sich angenehme Tannine bemerkbar, würzig und anhaltend — Klasse!
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Begleitung Zu kräftigen Fleischgerichten, gegrilltem Fleisch und Gemüse (Auberginen), kräftigem Hartkäse.
Preis 8,50 Euro 0,75 Liter / 11,33 Euro Liter

Umbrien | Top

Cooperativa Vitivinicola per la Zona di Orvieto, Cardeto

Die Winzergenossenschaft von Cardeto hat ein enormes Produktionspotenzial von annähernd 10 Millionen Flaschen. Man kann sie mit Fug und Recht als einen Massenproduzenten bezeichnen. Es lohnt sich aber, die Angelegenheit näher zu betrachten. Zwar werden wirklich Mengen von Wein erzeugt, es wird aber dennoch auf die Qualität geachtet. Und diese ist so hoch, dass eine ganze Reihe von renommierten Weinhändlern in Umbrien und der Toskana von der Genossenschaft Wein beziehen, den sie unter ihren Etiketten abfüllen. Für die besten Partien aus den besten Lagen aber hat man sich mit Riccardo Cotarella als Berater einen äußerst renommierten Önologen gesichert und füllt sie unter eigenem Etikett ab: Cardeto. Das geballte wirtschaftliche Potenzial der Cooperativa macht es möglich, dass diese Weine, gemessen an ihrer Qualität, erstaunlich preiswert abgegeben werden.

Cardeto Rosso Rupestro IGP 2012 R ausgetrunken

Rebsorte(n) Sangiovese, Merlot.
Charakter Saftig, kirschiger Antritt am Gaumen, leichter Gerbstoffbiss, ein Hauch Zimt, geradlinig und fest.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 14 - 18 Grad.
Begleitung Zu gemischten Vorspeisen, leichten Fleischgerichten, hellem und dunklem Fleisch, auch Geflügel.
Preis 6,00 Euro 0,75 Liter / 8,00 Euro Liter

Apulien | Top

Il Cantico, Fossalta

Primitivo del Salento IGP 2016 R

Rebsorte(n) Primitivo.
Charakter Konzentriert, holunderduftig, auch dunkle Beeren- und Schokoladentöne, schmeichelnd.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 14 - 16 Grad.
Besonderheiten Primitivo ist eine der hochwertigen Rebsorten Süditaliens, die in den letzten Jahren immer mehr Freunde findet, liefert sie doch dunkle, gehaltvolle Weine, die früh genussreif sind, und dies zu zivilen Preisen.
Begleitung Kräftige Fleischgerichte von Schwein und Rind, Braten in dunklen Saucen, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, kräftiger Käse, auch dunkle Schokoladen.
Preis 6,50 Euro 0,75 Liter / 8,67 Euro Liter

 

Conti Zecca, Leverano

Zwar blickt die Familie der ursprünglich aus Neapel stammenden Conti (Grafen) Zecca auf eine fast 500-jährige Tradition in Apulien zurück, doch die Grundlagen des heutigen Betriebes mit vier Weingütern wurden erst in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts durch Alcibiade Zecca gelegt. Seither war das Unternehmen schon eine feste Größe im Weinbau Apuliens, doch erst nach dem Zweiten Weltkrieg begann man die Qualität der Weinberge systematisch zu erschließen und seit der Önologe Antonio Romano als technischer Betriebsleiter fungiert schließt man mit Weinen wie dem "Nero" zur nationalen Spitze auf.

Donna Marzia Negroamaro IGP 2016 R

Rebsorte(n) Negroamaro.
Charakter Etwas Gerbstoff und schwarze Beeren zeigen sich in der verhalten wirkenden Nase, am Gaumen dann eine satte Frucht mit einem komplexen Aromenspektrum von Pflaume, Coca und Kirschkern, auch Mokka, Leder und Marzipan.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Kräftiges von Schwein und Rind, Braten, aber auch gerne die süditalienische Gemüseküche mit Gerichten wie Caponata.
Preis 7,50 Euro 0,75 Liter / 10,00 Euro Liter

Donna Marzia Primitivo IGP 2017 R

Rebsorte(n) Primitivo.
Charakter Zu allererst ist da eine kleine Gerbstoffattacke am Gaumen die sich mit Sauerstoffkontakt zusehends mildert und eine satte, glatte Frucht offenlegt, geprägt von den notorischen schwarzen Beeren, aber auch von Tabak und Liebstöckel.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Gegrillte Auberginen, aber natürlich auch Filet vom Rind, gegrillt oder gebraten.
Preis 8,00 Euro 0,75 Liter / 10,67 Euro Liter

 

Cantine De Falco, Novoli

Die Cantine De Falco ist ein Familienbetrieb der, gegründet 1979, mittlerweile in die zweite Generation geht. Die Brüder Salvatore, der Önologe und Gabriele, für alles andere, arbeiten mit einer Reihe von Weinbauern aus den Anbaugebieten in Lecce mit den Appellationen Salice Salentino und Squinzano, welche die Trauben gemäß ihren Vorgaben anbauen. Die Weine zeichnen sich durch Kraft, Fülle und ein gewisses südliches Feuer aus.

Serre di Sant'Elia, Squinzano DOP 2013 R

Rebsorte(n) Negroamaro (80 %), Malvasia Nera (20 %).
Charakter Der olfaktorische Auftritt vollzieht sich gleichsam als Ereigniskette, auf Kirsche folgt Koka, folgt Kakao, Schokolade, Nuss, etwas Vanille; auch am Gaumen bietet er ein aromatisches Potpurri, im Vordergrund zunächst Kirsche und Kakao. Der Fruchtkörper ist präsent, leicht saftig, auch leicht adstringene Gerbstoffe, aber reif und warm, das Ganze mit Feuer und Kraft, vom Barrique geprägt, aber nicht dominiert.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur um 18 Grad.
Besonderheiten Sechs Monate Barrique und sechs Monate Flaschenreife gönnt man ihm vor Auslieferung.
Begleitung Gegrilltes Fleisch der roten Sorten (Lamm, Rind), auch zum Lammcarrée mit grünen Bohnen eine vorzügliche Wahl.
Preis 8,90 Euro 0,75 Liter / 11,87 Euro Liter

 

Kalabrien | Top

Librandi, Cirò Marina

"Die kalabrischen Weine wären schon längst in der Vergessenheit versunken, wenn da nicht ein Name wäre, der das sinkende Schiff seit Jahren über Wasser hält: Librandi!" So die Zeitschrift Vinum in der Ausgabe 11/2003. Die Brüder Librandi sammelten vergessene, teilweise namenlose Rebsorten aus aufgegebenen apulischen Weingärten und legten Ende der 1990er Jahre in der Nähe von Cirò einen Versuchsweinberg an, welcher ein lebendiges Archiv der Rebsorten des italienischen Südens ist. Hier warten 150 Dornröschen darauf, wachgeküsst zu werden! Auch die Herkunft der Gaglioppo ist nicht eindeutig geklärt, ihr Qualitätspotenzial stellt sie in den Weinen von Librandi schon jetzt eindrucksvoll unter Beweis.

Zur Zeit kein Wein verfügbar.

 

Sardinien | Top

Argiolas S.P.A., Serdiana

Perdera Monica di Sardegna DOC 2011 R

Rebsorte(n) Monica und etwas Carignano und Bovale.
Charakter Aromen von Pflaume, auch Mandel, heller Ton, tanninmild doch kräftig.
Alkoholgehalt 13,5 %, Trinktemperatur um 16 Grad.
Begleitung Gegrilltes, Muscheln, Fischsuppe.
Preis 9,90 Euro 0,75 Liter / 13,20 Euro Liter

Costera Cannonau di Sardegna DOC 2012 R

Rebsorte(n) Cannonau (Grenache), Bovale und Carignano.
Charakter Kirsche, etwas Kräuteraroma, üppige Frucht und kräftige, süßherbe Tannine.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Kräftige Gerichte von dunklem Fleisch, Gegrilltes — auch Gemüse, wie Paprika und Auberginen.
Preis 11,90 Euro 0,75 Liter / 15,87 Euro Liter

Sizilien | Top

Cusumano, Partinico

Keine italienische Region hat in den letzten Jahren mit ihren Weinen so viel Aufsehen erregt wie Sizilien. Seit Mitte der 1990er Jahre haben qualitätsorientierte Winzer die sizilianischen Weine zu einem Synonym für Revolution gemacht. Sowohl von den international angesehenen Rebsorten wie Cabernet und Chardonnay, als auch von den hoch interessanten autochthonen Rebsorten — allen voran vom Nero d'Avola — werden exzellente Weine erzeugt. Ein Weingut das zu diesen visionären Pionieren gehört, die Sizilien in den Fokus der Weinkritiker und -liebhaber geholt haben, ist das Weingut Cusumano. Während es bis vor wenigen Jahren in keinem der führenden Weinguides zu finden war, gehört es heute zur sizilianischen Spitze und wurde vom Gambero Rosso 2003 zum "Besten Weingut des Jahres" ausgerufen. Daneben erhielt es mehrfach die begehrten "3 Gläser" und den "National Oscar" für den Wein mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Insolia IGT 2016 W

Rebsorte(n) Insolia.
Charakter Jugendlich, frisch, jedoch zurückhaltend; die Aromen von Zitrusfrüchten, Nuss und Birne entfalten sich langsam und nur dezent, dabei körperreich, füllig mit Schmelz.
Alkoholgehalt 13 %, Trinktemperatur 8 - 10 Grad.
Begleitung Fisch und Schalentiere, Geflügel und helles Fleisch.
Preis 6,90 Euro 0,75 Liter / 9,20 Euro Liter

Syrah Terre Siciliane IGT 2015 R

Rebsorte(n) Syrah.
Charakter Fleischig, voluminös, intensive Fruchtaromen von Brombeeren und einem Hauch Minze. Dekantieren wird empfohlen.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Begleitung Kräftige Gerichte von Schwein und Rind, Braten, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild.
Preis 7,90 Euro 0,75 Liter / 10,53 Euro Liter

Nero d'Avola IGT 2015 R

Rebsorte(n) Nero d'Avola.
Charakter Fleischig, brillante, intensive Frucht, geschmeidig.
Alkoholgehalt 14 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Bewertungen/Auszeichnungen 1 Glas im "Gambero Rosso" 2002. 2003 und 2004 erhielt der Nero d'Avola von Cusumano den "National Oscar" des Gambero Rosso für Italiens Rotwein mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.
Begleitung Kräftige Gerichte von Schwein und Rind, Braten, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, milder Käse.
Preis 7,90 Euro 0,75 Liter / 10,53 Euro Liter

Benuara IGT 2015 R

Rebsorte(n) Nero d'Avola, Syrah.
Charakter Komplexe, intensive Frucht, spannungsreich, stoffig.
Alkoholgehalt 14,5 %, Trinktemperatur 16 - 18 Grad.
Besonderheiten Ausbau in Stahl und Holzfass.
Bewertungen/Auszeichnungen 2 Gläser im "Gambero Rosso" 2002, Goldmedaille beim Concours Mondial de Bruxelles 2001, aufgenommen unter die "100 Vini intelligenti" des "Gambero Rosso" 2001. Und Jens Priewe vom FEINSCHMECKER (Wein Gourmet), wo er in einer Verkostung den 1. Platz errang, meint: "Mehr Klasse gibt es für diesen Preis in Italien nicht."!
Begleitung Kräftige Fleischgerichte von Schwein und Rind, Braten in dunklen Saucen, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, kräftiger Käse.
Preis 11,90 Euro 0,75 Liter / 15,87 Euro Liter

 

R Rotwein, W Weißwein, Rs Rose, S Süß/Edelsüß, BIO aus biologischem, ökologischem oder biodynamischem Anbau.

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum