wein++ Hauptseite


 

 

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum

 

Weingut Steinbachhof, Ulrich und Nanna Eißler, Vaihingen/Enz-Gündelbach

Die Ansage des 'Consulters' war glasklar: "Vergessen Sie es. Lassen Sie die Finger davon. Machen Sie was anderes." Nanna und Ulrich Eißler schlugen den Ratschlag in den Wind und begannen 1999 mit ersten Versuchen qualitativ hochwertigen Wein zu machen. Zwar hat der Steinbachhof eine Tradition die in der Familie bis 1848 zurückreicht, jedoch wurden die Trauben lange Zeit an die Genossenschaft abgeliefert. Erst der Enkel Ulrich nahm das Weinmachen wieder auf. Ulrich und Nanna Eißler setzten von Anfang an auf Qualität und bald wurden die ersten Weine beachtet. Die Hoffnungen haben sich bislang erfüllt. In seinem neuen Standardwerk "Wein spricht deutsch", schreibt der renommierte Weinautor Stuart Pigott: "Das erklärte Ziel der Eißlers lautet: ‚Mit wenig Technik gute Weine zu machen', weswegen im Weinberg enormer Aufwand getrieben wird. Nirgendwo im ganzen Gebiet findet man Weinberge, die akribischer gepflegt werden! Das schmeckt man auch in den fertigen Rotweinen, die eine im Gebiet einmalige Feinduftigkeit und sanft-herbe Eleganz aufweisen."
Seit 2015 aber hat auf dem Steinbachhof, meint der Falstaff, mit Ambra Terrazan eine neue Zeitrechnung begonnen, und zwar "die der feinfühligen und subtilen Vinifikation. Der aus dem Trentino stammenden Önologin gelingen Weine, die spielerisch betörende Aromatik, Dichte und Tiefgang verbinden und dabei leichtfüßig und elegant auftreten, bei geringen Alkoholwerten. Neben Rieslingen, die mit einem raffinierten Süße-Säure-Spiel gefallen, imponieren die Lemberger – und selbst der trockene Blanc de Noirs ist eine Interpretation, die in einem Überangebot von banalen Rosés gerne Schule machen kann."

Pinot Meunier blanc de noir * 2017 W

Rebsorte(n) Pinot Meunier, zu gut Deutsch: Müllerrebe.
Charakter Nase? Wie es einem Vertreter der Müllerrebe wohl ansteht, finden sich in seinem Duft neben zarten Fruchtaromen, Anklänge an geröstetes Getreide und frisches Brot, auch eine Spur Wachs ist ahnbar. Eine feine gut eingebundene Säure und Aromen von Pfirsich und gelben Pflaumen komplettieren den Auftritt am Gaumen.
Alkoholgehalt 11 %, Trinktemperatur um 6 Grad.
Begleitung Sommerliche Salate, Gemüse, Fisch und helles Fleisch, auch vom Grill.
Preis 7,90 Euro 0,75 Liter / 10,53 Euro Liter

Weingut Peth-Wetz, Bermersheim

Man staunt und staunt. Es ist noch nicht so lange her, dass das Gebiet einen fürchterlichen Ruf hatte, und neben einigen wenigen beharrlichen Qualitätsfanatikern wie Gunderloch und Keller gab es wenig Interessantes. Das hat sich grundlegend geändert. Der Nachwuchs der rheinhessischen Winzer studiert in Geisenheim und treibt sich anschließend in der ganzen weinanbauenden Welt herum, um den Horizont gründlich zu weiten. Einer davon ist Christian Peth. Nach Studium und Praktika in Übersee, aber auf dem Fundament einer ganz bodenständigen Winzerlehre bei Klaus-Peter Keller um die Ecke in Rheinhessen und bei Knipser in der Pfalz fing er um 2005 herum an, den elterlichen Betrieb so richtig aufzumischen. Ziemlich erfolgreich kann man sagen. Verkaufte der Vater quasi noch ausschließlich Fasswein an Großabfüller, exportiert man inzwischen eigene Abfüllungen nach Europa und Übersee, selbst ins Portfolio der kritischen Einkäufer des schwedischen Staatsmonopolisten hat man Aufnahme gefunden.

Spätburgunder Blanc de Noir trocken QbA 2018 W

Rebsorte(n) Spätburgunder, weiß gekeltert.
Charakter Er hat diese ganz spezielle Note im Duft, die einen guten weißgekelterten Spätburgunder auszeichnet, am Gaumen satt und voller Burgunderfrucht mit einem Hauch Fruchtsüße.
Alkoholgehalt 12 %, Trinktemperatur um 8 Grad.
Begleitung Wenn es einen "Terassenwein" gibt, dann diesen. Selbst bei großer Hitze darf man sich unter dem Sonnenschirm durchaus ein Glas getrauen — begleitet von allem was bei sommerlichen Temperaturen nicht beschwert.
Preis 8,00 Euro 0,75 Liter / 10,67 Euro Liter

 

HauptseiteDeutschlandFrankreichItalienÖsterreichPortugalSpanienSchaumweine, Dessertweine, SpirituosenImpressum